Seite ausdrucken
Eine Seite zurück

1. Aktuelles und Termine

Donnertag
14. Februar 2019
MOVE (Motivierende Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen) Schulung für Jas'ler, Schulsozialarbeiter und Lehrer in der Caritas Fachambulanz Traunstein
Montag
18. Februar 2019
MOVE (Motivierende Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen) Schulung für Jas'ler, Schulsozialarbeiter und Lehrer in der Caritas Fachambulanz Traunstein
Donnerstag
21. Februar 2019
Koordinierungskreis Trapez Sitzung
Montag
25. Februar 2019
Multiplikatorenschulung von Jas und Lehrkräften zur Durchführung des Medienparcours an der Mittelschule Obing
Dienstag
26. Februar 2019
Mindzoneinfostand in der Berufsschule II
Donnertag
28. Februar 2019
Mindzoneinfostand in der Berufsschule II
Freitag
01. März 2019
Suchtpräventionsworkshop in der Berufsschule I
Donnerstag
07. März 2019
Durchführung des Planspiels "Voll die Party" mit den Firmlingen in Tittmoning
Mittwoch
13. März 2019
Präventionstag am Chiemgau Gymnasium für die 9. Klassen: Workshops zum Thema Partydrogen und Alkohol
Dienstag
19. März 2019, 18 Uhr
Eröffnung der Chiemgauer Medienwochen im K1 in Traunreut
Mittwoch
20. März 2019
Suchtpräventionsworkshop an der Realschule Marquartstein für die 7. Klassen
Donnerstag
21. März 2019, 9 bis 11 Uhr
AK Jugend im Caritas Zentrum Traunstein
Freitag
22. März 2019
Suchtpräventionsworkshop an der Realschule Marquartstein für die 7. Klassen
Mittwoch
27. März 2019
Medienparcours in der 6. Klasse an der Realschule Trostberg
Mittwoch
27. März 2019, 19 Uhr
Elternabend an der Realschule Trostberg zum Thema "Medien & Pubertät"
Donnerstag
28. März 2019
Arbeitskreis Mediensucht in München
Freitag
29. März 2019
Medienparcours in der 6. Klasse an der Realschule Trostberg
Dienstag
02. April 2019
Medienparcours in der 6. Klasse an der Mittelschule Tacherting
Mittwoch
03. April 2019
Medienparcours in der 6. Klasse an der Mittelschule Trostberg
Mittwoch
10. April 2019
Medienparcours in der 6. Klasse an der Mittelschule Siegsdorf
Mittwoch
10. April 2019
Medienparcours in der 6. Klasse an der Mittelschule Ruhpolding
Mittwoch
10. April 2019
Podiumsdiskussion für Eltern, pädagogische Fachkräfte und sonstige interessierte Personen zum Thema Kommunikation mit dem Handy an der Mittelschule Siegsdorf
Donnerstag
11. April 2019
Medienparcours in der 6. Klasse an der Mittelschule Trostberg

2. Nachlese

...und hier sind die Bilder vom CRF zu sehen: wellenschmiede.de

 


Brunch zum Schulabschluss

Absolventen lassen es sich gut gehen

Gemeinsamer Brunch zum Schulabschluss

Die meisten der Waginger Entlassschüler - insgesamt 79 aus der 9a und 9M sowie der 10M und jeder von ihnen mit mehr oder minder aussagekräftigen Sprüchen auf dem T-Shirt - haben sich am letzten Prüfungstag der Mittelschule zum abschließenden Brunch in den Räumlichkeiten der offenen Ganztagsschule eingefunden und das Ende der Prüfungen gefeiert. Schon seit Jahren laden Gemeinde und Elternbeirat an diesem Tag die Schüler zu einem kräftigen Frühstück ein. Und mit dabei sind immer auch Lehrkräfte der Mittelschule und die Betreuer der Ganztagsschule. Nach kurzen Ansprachen von Jugendpfleger Samuel Bienzle und Rektor Matthias Freutsmiedl wurde das Buffet eröffnet.

Die Mittelschüler der 9. Klassen und der 9M ließen sich die unter Leitung von Samuel Bienzle und tatkräftiger Unterstützung der Schülerfirma mit Fachlehrerin Edeltraud Seehuber liebevoll aufgebauten und von der Gemeinde finanzierten Leckerbissen trefflich munden und verbrachten so die (fast) letzten gemeinsamen Augenblicke einer langjährigen Schulzeit miteinander. Ein Teil von ihnen hatte zuvor noch die letzte Prüfung geschrieben. Wichtig war, dass sich alle bei allen auf den bunten T-Shirts mit den intelligenten Sprüchen verewigten. Während es sich die Schüler gut gehen ließen, sorgten die Betreuer der Ganztagsschule dafür, dass alles reibungslos klappte und dass danach auch wieder aufgeräumt und abgespült wurde.

Bei den Schülern stand an diesem Tag natürlich das Chillen im Vordergrund. Als sich dann alle an den kulinarischen Köstlichkeiten - Obstsalat, Gemüsesticks, Wurst- und Käseplatten, Obstsalat und Müsli - genügend gestärkt hatten, wurden noch Gruppenfotos geschossen, und danach brachen einige von ihnen in Richtung See auf, wo der letzte eigentliche Schultag noch kräftig gefeiert wurde. Die Schüler der offenen Ganztagsschule hatten sich zusammen mit den Betreuern in der Woche zuvor um die Dekoration wie Blumengestecke, um Platzkarten für jeden Abschlussschüler mit selbstgeschriebenen Zukunftswünschen und bunt gestaltete Plakaten gekümmert, und der Raum war festlich geschmückt worden.

Die Räumlichkeiten der Ganztagsschule eignen sich, wie Jugendpfleger Bienzle findet, perfekt für dieses Abschlussbrunch, waren doch einige Schüler selbst in den Jahren zuvor zur Betreuung in der Ganztagsschule gewesen. Die Kinder der aktuellen Mittagsbetreuung kamen dann noch in den Genuss all dessen, was am Vormittag übrig geblieben war.

Die vielen kleinen Treffs der Abschlussklassen in früheren Jahren, bei denen bereits vom Morgen an auch reichlich Alkohol geflossen war, waren der Grund dafür gewesen, dass sich engagierte Personen dafür eingesetzt haben, hier zumindest für den Vormittag einen gemeinsamen Treffpunkt zu schaffen. Der wird, wie die Erfahrungen der vergangenen Jahre gezeigt haben, gern angenommen. Und wenn die Schüler dann letztlich doch unter sich weiter feiern und einiges an Alkohol konsumieren, so haben sie - wie es in den Kreisen der Initiatoren nüchtern heißt - wenigstens eine anständige Unterlage dafür. Die Waginger Mittelschule ist mit dieser Präventionsmaßnahme, die zudem zur Gemeinschaftsbildung beiträgt, beispielhaft - ist doch den Waginger Verantwortlichen keine Schule bekannt, die ebenfalls solch ein Abschlussbrunch veranstalten würde.