Seite ausdrucken

Infos zum Thema "Crystal"

(auch bekannt unter den Namen Yaba, Meth, Piko, Ice, Crank, Pervitin uvm.)

Substanz:
Hinter Crystal verbirgt sich die Substanz Methamphetamin welche fünfmal so stark ist wie Amphetamin.
Im 2.Weltkrieg wurde Crystal in großen Mengen an Soldaten als Durchhaltepille verteilt ("Panzerschokolade").
Heute wird Methamphetamin vor allem in illegalen Labors in Osteuropa (Tschechien) hergestellt. Seit 1986 ist die Substanz dem BtmG unterstellt.

Einnahme:
Das kristalline Pulver wird in der Regel nasal (gesnieft, gezogen) oder oral (geschluckt) konsumiert. Die Wirkung tritt nach 5-20 Minuten ein und hält 20-30 Stunden an. Seltenere und viel riskantere Konsumformen sind das Rauchen sowie die Injektion.

Achtung: Aufgrund des hohen Reinheitsgrads sind bei Crystal bereits kleinste Mengen ausreichend, um die gewünschte Wirkung zu erzielen - eine "normale Speed-Line" kann daher bereits eine Überdosierung bedeuten.
Anzeichen einer Überdosierung können sein: Schwindel, Zittern, Fieber, Schweißausbrüche, Blutdruckabfall und Erbrechen. Es können Hirnblutungen ausgelöst werden, die Lähmungen - auch Atemlähmungen - zu Folge haben. Schlimmstenfalls kann es zu Bewusstlosigkeit und Herzstillstand kommen. Bitte unbedingt den Notarzt verständigen: 19222!

Wirkung:
Das Wirkspektrum von Crystal ist dem von Speed sehr ähnlich, nur um ein vielfaches stärker. Crystal ist ein Psychostimulans und wirkt aufputschend. Schmerzempfinden, Hunger und Schlafbedürfnis werden unterdrückt. Die körperliche Leistungsfähigkeit wird gesteigert, die Kontaktfähigkeit erhöht und es kommt zu einem gesteigertem Rededrang (Laberflash). Zudem wirkt Methamphetamin euphorisierend und erhöht die Libido (Geschlechtstrieb). Durch die höhere Risikobereitschaft mit gesteigertem Selbstbewusstsein ist die Kritikfähigkeit herabgesetzt.

Kurzzeitwirkung:
Auf physischer Ebene: Hautjucken, weite Pupillen, Schweißausbrüche, vermindertes Schmerzempfinden, erhöhter Blutdruck, Schwindel, Mundtrockenheit, Bewegungsdrang, Herzrasen, Zittern, Muskelkrämpfe, Appetitlosigkeit.
Auf psychischer Ebene: Unruhe, Nervosität, Angstzustände, paranoide Gefühlszustände (Verfolgungswahn), Aggressionen, Schlafstörungen.
Nach dem Abklingen der Rauschwirkung können starke Erschöpfungszustände, großes Schlafbedürfnis, Konzentrationsmangel, Gereiztheit, Heißhunger und Depressionen auftreten.

Langzeitnebenwirkungen:
Wiederholter Konsum von Crystal führt sehr rasch zum körperlichen Verfall. Es kann zu starkem Gewichtsverlust, Zahnausfall, Magenschmerzen bis hin zum Magendurchbruch kommen, daneben können Hautentzündungen auch Organblutungen und Herzrhythmusstörungen auftreten. Das Hirn wird geschädigt, es kann zu paranoiden Wahnvorstellungen bis hin zur Amphetaminpsychose kommen.

Zudem kommt es zu einer Toleranzbildung, d.h. um die gleiche Wirkung zu erzielen, muss die Dosis gesteigert werden. Das Risiko eine psychische Abhängigkeit zu entwickeln, ist sehr hoch. Ein großes Problem beim Konsum von Crystal ist das Craving (Suchtdruck/ Gier). Es kann ½ - 1 ½ Jahre dauern, bis sich Transmitter (Botenstoffe im Hirn) wieder normalisieren und Konsumenten sich auch ohne Droge wieder an Dingen freuen können.

Weitere Informationen findest du unter www.mindzone.info.

Fragen? Probleme? Unter www.onlineberatung.mindzone.info beraten wir anonym, vertraulich und kostenlos oder wende dich an die Caritas Fachambulanz Traunstein unter 0861/98877-41

Drogenkonsum birgt immer ein unkalkulierbares Risiko für die körperliche und seelische Gesundheit. Wenn du Risiken vermeiden willst, dann verzichte auf Drogen!
Das Sauberdrauf-Team ist bayernweit im Nachtleben aktiv und möchte Drogenmissbrauch und einer möglichen Suchtentwicklung vorbeugen.

Du gehst gern auf Partys im Landkreis Traunstein? Du bist kommunikativ? Du interessierst dich für das Thema "Partydrogen" und möchtest dich im Sauberdrauf!-Team engagieren?
Dann melde dich einfach bei:

Agnes Hallweger
Projektpromotorin
Tel.: 0861/98877-41;
E-Mail:  agnes.hallweger@mindzone.info