Seite ausdrucken
Eine Seite zurück

Soziale Institutionen

In sozialen Institutionen wie pädagogischen Tagesstätten, Kinder- und Jugendwohnheimen, Förderstätten und anderen sozialpädagogischen Betreuungsangeboten ist Sucht und Drogenmissbrauch ebenso ein Thema. Sozial benachteiligte und förderungsbedürftige Kinder und Jugendliche sind von dieser Thematik besonders betroffen. Für die MitarbeiterInnen dieser Institutionen ist es also besonders wichtig, sich mit Möglichkeiten der Vorbeugung, Unterstützung und Hilfe zum Thema Sucht zu beschäftigen.

TRAPEZ bietet Ihnen folgende Angebote:

  • Informationsmaterial: Empfehlung und Weitergabe von Informationsbroschüren, Arbeitsmaterialien sowie Literatur- und Medienvorschläge für die Arbeit zu Themen der Suchtprävention
  • Fortbildung: Seminare zu Themen der Suchtprävention für MitarbeiterInnen mit direktem Bezug auf die eigene Einrichtung und Tätigkeit
  • Suchtvereinbarung: Unterstützung und Begleitung bei der Entwicklung einer Suchtvereinbarung für die Institution als Leitfaden im Umgang mit Themen zur Suchtprävention und Suchtgefährdung im eigenen Arbeitsalltag.
  • Angebot KlarSicht-MitmachParcours - Multiplikatorenschulung - zu Tabak und Alkohol: siehe Schulen