Seite ausdrucken
Eine Seite zurück

Offene Jugendarbeit

Einrichtungen der offenen Jugendarbeit sind in jeder Gemeinde bzw. Stadt wichtige Orte für Jugendliche. Sie sind als Ergänzung zu den Aktivitäten auf Vereinsebene oder in der Kirchengemeinschaft etc. zu sehen.

Dabei ist die Jugendarbeit Erfahrungsfeld und Ort für Spaß und Begegnung, Verantwortungsbewusstsein, Selbstverwirklichung und das konstruktive Miteinander einer Gemeinschaft.

Problematischer Suchtmittelkonsum bei Jugendlichen gehört u.a. zu den Themen in diesem Bereich. Für die MitarbeiterInnen der offenen Jugendarbeit ist es folglich sehr wichtig, nicht nur umfassend zum Thema Sucht und Drogenmissbrauch informiert zu sein, sondern auch ein offenes und gesprächsbereites Klima und Umfeld für die Jugendlichen zu schaffen.

    Das bietet TRAPEZ an:
  • Informationsmaterial: Empfehlung und Weitergabe von Informationsbroschüren, Arbeitsmaterialien sowie Literatur- und Medienvorschläge für die Arbeit zu Themen der Suchtprävention
  • Fortbildung: themenbezogene und/oder teamorientierte Fortbildungsseminare für MitarbeiterInnen der Einrichtung vor Ort oder extern
  • Veranstaltungen für Jugendliche: themenbezogene Seminare und Workshops, Diskussionsveranstaltungen und vieles mehr
  • Projektarbeit
  • Training / Schulung: z.B. MOVE - für MitarbeiterInnen der (offenen) Jugendarbeit zum Thema motivierende Kurzintervention
  • Checkliste für gelungene Parties & Feste
  • Feier-Fest-Leitfaden zur Umsetzung: siehe Handbuch
  • Check your Party siehe Handbuch
  • KlarSicht-MitmachParcours Infoabend bzw. Multiplikatorenschulung für MitarbeiterInnen der Einrichtung vor Ort und Workshop für Jugendliche: siehe Schulen
  • weitere Infos: siehe Links